Samstag,
20. Juni 2020

Samstag,
20. Juni 2020

3

Stunden

31000

Demonstrierende

7000

Zuschauer_innen

75

Organisationen & Unternehmen

3

Stunden

31000

Demonstrierende

7000

Zuschauer_innen

75

Organisationen & Unternehmen

Aufklärend, fordernd
und mitreissend.

Der friedliche Demonstrationsumzug der Zurich Pride ist die politische Manifestation der LGBTIQ-Community der gesamten Schweiz und deren Freund_innen.

Der Umzug wird am Samstag, 20. Juni 2020 in der Innenstadt von Zürich durchgeführt. Die genaue Route wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Sämtliche LGBTIQ-orientierten und -freundlichen Menschen, Organisationen und Unternehmen aus dem In- und Ausland sind recht herzlich eingeladen, an der Demonstration teilzunehmen und ihre politische Botschaft friedlich kundzutun.

Einzelpersonen oder Gruppen im Freundeskreis müssen sich nicht anmelden und sind jederzeit und unabhängig von Geschlechtsidentität und sexueller Orientierung herzlich willkommen. Organisationen und Unternehmen werden gebeten, sich anzumelden, damit ein möglichst reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann.

Um der wachsenden Nachfrage nach (den beschränkten) Plätzen für Fahrzeuge gerecht zu werden, hat das Demonstrations Team mit dem Zurich Pride Vorstand beschlossen, versuchsweise folgendes Verfahren für das Jahr 2020 zu testen:

  • Gruppierungen, welche am Demonstrationsumzug 2020 mit einem Fahrzeug teilnehmen möchten, müssen ihr Interesse dafür bis am Freitag,  7. Februar 2020 per Email an demonstration@zhpf.ch bekunden.
  • Zwingend ist die Angabe des Fahrzeugtyps (Fahrzeug bis 3.5t / Fahrzeug bis 3.5t mit Anhänger / Fahrzeug von 3.5t – 16t ohne Anhänger / Bimmelzug). TukTuks gelten als Fahrzeuge bis 3.5t.
  • Gewünscht wird eine farbenfrohe Umsetzung des diesjährigen Mottos “Bekenne Farbe gegen Hass” am Fahrzeug.
  • Das Demonstrations Team wird zusammen mit dem Vorstand die Kriterien für eine Platzvergabe bis zum Ende der Frist kommunizieren.
  • Die Zusagen werden im Februar kommuniziert. Ebenso wird gegebenenfalls eine Warteliste geführt.
  • Sollten eine Gruppierung ihre Interessenbekundung zurückziehen oder nachfolgende Fristen vom Demonstrations Team von Gruppierungen nicht eingehalten werden, kann eine Organisation aus der Warteliste berücksichtigt werden.

Wir hoffen, dass wir damit einen möglichst transparenten und gerechten Prozess entwickelt haben. Wir sind uns bewusst, dass diese Zusatzschlaufe ein zusätzlicher, neuer Aufwand darstellt und dass generell auch ein gewisser Zeitdruck zur Organisation besteht. Das Verfahren ist die Folge, da wir vom Büro für Veranstaltungen, unserem Kontakt bei der Stadt Zürich, keine zusätzlichen Fahrzeuge am Demonstrationsumzug zugesprochen bekommen.

Abschliessend möchte der Vorstand mitteilen, dass die Teilnahme von grossen LKWs (über 3.5t) am Demonstrationsumzug nichts aussagt über das ganzjährige Engagement für die LGBTIQ-Community und bevorzugt immer ein inhaltliches oder sonstig kreatives Engagement im Rahmen vom Zurich Pride Festival, so zum Beispiel im Rahmen der Zurich Pride Weeks.